Uni-Logo
Sections
You are here: Home Forschung Forschungsprojekte DSKE Deutsche Søren Kierkegaard Edition

DSKE Deutsche Søren Kierkegaard Edition

Editionsprojekt "Deutsche Søren Kierkegaard Edition (DSKE)"

Die neue deutsche Kierkegaard-Edition beruht auf der dänischen Edition von Søren Kierkegaards Skrifter, die seit 1994 im Søren Kierkegaard Forschungszentrum in Kopenhagen erstellt wird. Die Deutsche Søren Kierkegaard Edition beginnt mit den auf 11 Bände angelegten Journale und Aufzeichnungen, aus denen bislang auf deutsch nur Auszüge auf einer philologisch unzuverlässigen Textgrundlage bekannt sind. Die von früheren Herausgebern aufgebrochenen ursprünglichen Texteinheiten werden wiederhergestellt und die Eingriffe früherer Herausgeber in die Manuskripte werden durch Verwendung von Licht- und Elektronenmikroskopie von Kierkegaards eigenem Text unterschieden. Durch diese Technik lassen sich auch von Kierkegaard selbst unleserlich gemachte Eintragungen entziffern. Anders als die dänische Ausgabe bietet die Deutsche Søren Kierkegaard Edition Text und Kommentar in einem Band. Der Editionsbericht des nachgestellten Kommentarteils enthält eine knappe Beschreibung der Manuskripte, der Überlieferungsverhältnisse, der Datierung und Chronologie sowie des Inhalts der einzelnen Überlieferungsträger. Die auf Quellenforschung beruhenden Realkommentare der dänischen Ausgabe werden für die Bedürfnisse einer deutschsprachigen Leserschaft überarbeitet, ergänzt und auf den neuesten Stand gebracht. Neben einem Namen-, Personen-, Werk- und Ortsregister enthält die DSKE zahlreiche Abbildungen, die zum Verständnis beitragen: unter anderem von Landkarten, Stadtplänen und Faksimiles einzelner Manuskriptseiten. Herausgeber: Dr. Heinrich Anz ist Professor für Nordgermanische Philologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Dr. h.c.mult. Niels Jørgen Cappelørn ist Direktor des Søren Kierkegaard Forschungszentrums an der Universität Kopenhagen, Dr. Dr. h.c. Hermann Deuser ist Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Dr. Heiko Schulz ist Professor für Systematische Theologie an der Universität Duisburg-Essen. Ansprechpartner: Prof. Dr. Heinrich Anz, Sabrina Broocks, Freiburger Arbeitsgruppe DSKE, Institut für Vergleichende Germanische Philologie und Skandinavistik, Albert-Ludwigs-Universität, Belfortstraße 16, Raum 03005, 79085 Freiburg. Tel.: 0761/203-3219, Fax: 0761/203-3366.
Personal tools