Bachelor-Studium
Unbenannt-5
Master-Studium
Unbenannt-5
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Seminar MitarbeiterInnen Dr. Werner Schäfke

Dr. Werner Schäfke

Lehrbeauftragter (Ältere Literatur- und Kulturwissenschaft)

 

schaefkeSprechstunde: nach Vereinbarung

Raum: 1486, Tel. +49 761 203-3365

E-Mail: werner.schaefke@skandinavistik.uni-freiburg.de
 

Zur Person

 

geb. 1983

in Köln, 2003 Abitur
 
2003–08

 


 
Studium an der CAU Kiel (Nordische Philologie, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft, Ältere Deutsche Literaturwissenschaft und Deutsche Sprachwissenschaft)
 
2004–08



Studentische Hilfskraft am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS) der CAU Kiel
 
2005–08



Tutor für Altisländisch und Sprachwissenschaft am ISFAS der CAU Kiel und Tutor für Sprachwissenschaft am Germanistischen Seminar der CAU Kiel
 
02–03/2006



Auslandspraktikum bei der Arnamagnæanischen Sammlung (NFI) der Universität Kopenhagen, Dänemark
 
04–09/2008


Lehrbeauftragter für Altisländisch am ISFAS der CAU Kiel
 
Seit 10/2008


Lehrbeauftragter für Mediävistik am Skandinavischen Seminar der Universität Freiburg
 
2008–10


Erwerb des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik

2009–10
 


Lehrbeauftragter für Mediävistik am Deutschen Seminar der Universität Freiburg
 
10–12/2011


Akademischer Mitarbeiter am Skandinavischen Seminar der Universität Freiburg

11/2011


Promotion (Nordgermanische Philologie) an der Universität Freiburg

01–08/2012 Forschungsstipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung

08/2012–02/2013

Koordinator des Mittelalterzentrums (MAZ) der Universität Freiburg

02–09/2013

Gastprofessor für Skandinavistische Sprachwissenschaft an der Universität Gent

Seit 02/2013


Koordinator am University College Freiburg

 

Magisterarbeit
Zwerge in der spätmittelalterlichen altnordischen Erzählliteratur


Dissertation

Wertesysteme und Raumsemantik in den isländischen Märchen- und Abenteuersagas (Abstract auf Deutsch und Englisch; Surprising Science; Science Slam)


Habilitationsprojekt

Historical Semantics of Schemes of Social Interaction: Approaches to Old Norse cultural history from Cognitive Poetics (Abstract auf Englisch)

 

 

Publikationen


Monographie

  • Wertesysteme und Raumsemantik in den isländischen Märchen- und Abenteuersagas. Frankfurt a. M. etc., 2013, 272 S. [= Texte und Untersuchungen zur Germanistik und Skandinavistik 63] (ISBN: 978-3-631-63906-1).

 

Lehrbücher

  • Mit Michael Schäfer: Sprachwissenschaft für Skandinavisten: Eine Einführung. Tübingen 2014, 151 S. (ISBN: 9783823368106).
  • Mit Katharina Baier: Altnordisch. Eine Einführung. Tübingen 2012, 168 S. (ISBN: 3823367684).

 

Herausgeber

  • Mit Katharina Baier und Jens Eike Schnall: Dreams of Fame and Honor: Late Medieval Icelandic Prose Fiction 1400–1700. Proceedings of the international conference held in Freiburg i. Br. from September 30 till October 2, 2010 (in Vorbereitung).

 

Aufsätze und Handbuchartikel

  • Literature and the Extended Mind. Non-Reader-Response-Critical Perspectives for Cognitive Poetics. In: Molinari, Alessandra/Dallapiazza, Michael (eds.): Mittelalterphilologien heute. Eine Standortbestimmung. Teil 1: Die germanischen Philologien. Würzburg: Königshausen & Neumann (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Auf den Leib geschriebene Rollen und eingefleischte Eigenschaften: Körpersymbolik und soziale Rollensysteme in altnordischer Dichtung und Prosa. In: Mediaevistik 27 (2014), 73 S. (zur Veröffentlichung angenommen; gefördert durch ein Stipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung; Science Slam).
  • Dwarfs, Trolls, Ogres, and Giants. In: Albrecht Classen (Hg.): Medieval Culture: A Handbook Fundamental Aspects and Conditions of the European Middle Ages. Berlin/New York: de Gruyter, 2014, 70 S. (zur Veröffentlichung angenommen).
  • The Extorted Dwarf. Cognitive Motif Analysis and Literary Knowledge. In: Jackson, Tatjana N./Melnikova, Elena A. (Hgg.): Skemmtiligastar Lygisögur. Moscow: Universitet Dmitrija Pozharskogo, 2012, S. 153–188 (ISBN: 978-5-91244-059-5).
  • Deutsche und nordische Zwerge: ein Kulturtransfer? In: Nemes, Balázs/Rabus, Achim (Hgg.): Vermitteln – Übersetzen – Begegnen. Transferphänomene im europäischen Mittelalter und der Frühen Neuzeit. Göttingen: V&R unipress, 2011, S. 191–211 (ISBN: 978-3-89971-821-8).
  • Videospiele als Text aus der Perspektive der Editionswissenschaft. In: Zeitschrift für Semiotik 32 (2010), S. 343–353.
  • Was ist eigentlich ein Zwerg? Eine prototypensemantische Figurenanalyse der dvergar in der Sagaliteratur. In: Mediaevistik 23 (2010), S. 197–299.
  • Von der Dichotomie zur mehrdimensionalen Merkmalszwiebel – Merkmalsgeometrische Raumsemantik als Instrument für die historische Anthropologie. In: Grenzüberschreitungen – Konflikt oder Chance? Freiburg: Rombach, 2010, S. 23–38 [Freiburger Universitätsblätter 188].
  • The "Wild East" in Late Medieval Icelandic Romances – Just a Prop(p)? In: Ney, Agneta et al. (Hgg.): Á austrvega. Saga and East Scandinavia. Gävle: Gävle University Press, 2009, Bd. 2, S. 845–850 (ISBN: 978-91-978329-0-8).

 

Rezensionen

  • Haugen, Odd Einar (Hg.): Handbok i norrøn filologi. 2. Auflage. Bergen 2013. In: EJSS (in Vorbereitung).
  • Krause, Arnulf: Reclams Lexikon der germanischen Mythologie und Heldensage. Stuttgart 2010. In: Mediaevistik (in Vorbereitung).
  • Richter, Julia: Phonetische Reduktion im Deutschen als L2. Baltmannsweiler 2008. In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft 4/1 (2012), S. 116–121.
  • Kupferschmied, Irene: Untersuchungen zur literarischen Gestalt der Kristni saga. München 2009. In: Mediaevistik 24 (2011), S. 400–403.
  • Jones, Stephen E.: The Meaning of Video Games: Gaming and Textual Strategies. New York 2008. In: Kodikas 34/1–2 (2011), S. 191–193.
  • Sebeok, Thomas A./Danesi, Marcel: Encyclopedic Dictionary of Semiotics. Berlin [...] 2010. In: Kodikas 34/1–2 (2011), S. 193–195.
  • Die gesamte Altnordistik in drei Büchern. In: Norrøna 42 (2008), S. 96–97. Rez. zu Robert Nedoma: Kleine Grammatik des Altisländischen. Heidelberg 2006. Odd Einar Haugen (Hg.): Altnordische Philologie. Berlin [...] 2007. Michael Barnes et al. (Hgg.): A Companion to Old Norse-Icelandic Literature and Culture. Malden, Mass. [...] 2007.


Vorträge

 

  • "Liebe, Sex und Bärtigkeit", 2. Freiburger Science Slam, Freiburg i. Br., 17/01/2011.
  • "Sexualization of Morality in Late Medieval Icelandic Romances", Riddarasögur Colloquium, Madison (Wisconsin), USA, 14/10/2010.
  • "Bósa saga ok Herrauðs as an Ironic Debate on Aristocratic Values", Dreams of Fame and Honor: Late Medieval Icelandic Prose Fiction 1400–1700, Freiburg i. Br., 01/10/2010.
  • "Moral Values and Semantic Space in Late Medieval Icelandic Romance", 17th International Medieval Congress, Leeds, Großbritannien, 14/06/2010.
  • "When Farmers Become Kings: Permeable Social Boundaries in the Older Redaction of Bósa saga ok Herrauðs", 3rd International and Interdisciplinary Student Symposium on Old-Norse Subjects, Aarhus, Dänemark, 05/03/2010.
  • "Kleiner Forschungsgegenstand, große Implikationen: Der Zwerg und seine Situierung in den erzählten Welten der Saga-Literatur", 19. Arbeitstagung der Skandinavistik, Amsterdam, Niederlande, 18/08/2009.
  • "The 'Wild East' in Late Medieval Icelandic Romances – Just a Prop(p)?", 14th International Saga Conference, Uppsala, Schweden, 13/08/2009.
  • "Von der Dichotomie zur mehrdimensionalen Merkmalszwiebel: Merkmalsgeometrische Raumsemantik als Instrument für die historische Anthropologie", Milestones 2009: Grenzüberschreitungen/Transgression of Boundaries, Freiburg i. Br., 01/08/2009.

 

Tagungsorganisation 

 

 

Preise und Stipendien

 

01–08/2012

Forschungsstipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung, Forschungsprojekt "Auf den Leib geschriebene Rollen und eingefleischte Eigenschaften:
Körpersymbolik und soziale Rollensysteme in altnordischer Dichtung und Prosa" (Science Slam).
2008–11


Promotionsstipendium im Kolleg "Lern- und Lebensräume: Kloster, Hof, Universität. Komparatistische Mediävistik 500–1600" der Universität Freiburg.

01/2011

1. Platz beim 2. Freiburger Science Slam mit dem Vortrag "Liebe, Sex und Bärtigkeit".

03–04/2010

Gaststipendium der Georg-Brandes-Skolen der Universität Kopenhagen, Dänemark.

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen 

 

Im Sommersemester 2014

 

Lehrmaterialien

 

 

Interessenschwerpunkte

 

  • Sagaliteratur,
  • Germanische und Nordische Mythologie und Religion,
  • Literatur- und Kultursemiotik,
  • Synchrone und diachrone Phonologie,
  • Kognitive Semantik.

 

Mitgliedschaften

 

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge